Kameras analog digital

Hier stelle ich Kameras vor die ich besitze oder die einmal in meinem Besitz gewesen sind. Weil ich damals in den 1970ern mit einer analogen Spiegelreflexkamera, einer Pentax ME begonnen hatte schlug mein Herz auch immer für analoge Kameras. Zudem bekommt man sie sehr billig bei Ebay, meist als Komplettset mit Blitz, Objektiven, Kameratasche und weiterem Zubehör.

pentax me
Pentax ME, analog mit Film

Digitalkameras

Aber nachdem ich einige analoge Kameras, auch wunderschöne alte Messsucherkameras ausprobiert hatte verkaufte ich sie wieder, da ich immer öfter mit Digitalkameras zu fotografieren begann. Die Bildqualität wurde ja immer besser. Mein Durchbruch in der Farbqualität kam durch meine Fuji S5600, eine Bridgekamera mit kleinem Sensor und 1,8 Zoll Display.

Ganze 5 Megapixel Auflösung brachte sie aber in wirklich guter Farbqualität. Fuji hatte sich damals schon daran gemacht, die Bildsensoren zu verbessern durch sechseckige, anstatt durch quadratische Pixel.

fuji s5600 Autor: Trio3D

Aufgenommen mit der S5600. Die Farbdarstellung und die Dynamik waren damals eine Sensation.

foto fuji s5600
fuji s5600 marabu

Orientierungsphase

Später folgte dann eine Pentax K20, eine Canon Powershot G10 und dann viele verschiedene DSLRs. Nach einer Menge Experimenten mit bezahlbaren Objektiven und alten adaptierten Objektiven blieb ich bei Fuji hängen.

Fuji

Die Qualität der Fuji Linsen hat mich überzeugt und auch die Ergonomie der Fuji X-T1, X-E1, X-E2 und X-Pro1 bereiten mir viel Freude. Man kann selbst bei schlechtesten Lichtverhältnissen bis ISO 3200 fast rauschfreie Bilder aufnehmen.

Fuji X-T1. Mit Abstand die am leichtesten zu bedienende Kamera, die ich je hatte. Super Bildqualität, tolles Farbrendering. Die Nachfolgemodelle sind sogar noch besser geworden. Der Body ist wasserdicht, dieses 18-135er Objektiv auch.

fuji x-t1

Testfoto mit dem 60mm Makro von Fuji. Kann man auch für normale Fotos gebrauchen. Extrem scharf natürlich und keinerlei Verzeichnung in den Ecken.

fuji kamera mähdrescher

Fuji X-Pro1. Die Kamera hat eine höhere Dynamik (unterscheidet mehr Helligkeitswerte) und es macht einfach Spaß, mit ihr zu fotografieren. Am liebsten nehme ich ein altes, knackig scharfes Pentax Objektiv ohne Autofokus und dann wird fotografiert. So wie früher. Dieses 27mm Pancake (mit Autofokus) ist besonders klein und leicht. Entspricht 40mm Kleinbild. Also fast ein Normalobjektiv. Unglaublich gute Auflösung und Schärfe.

fuji x-pro1

Diese Farben! Fuji war ja auch schon zu Analogzeiten für seine tollen Farbfilme bekannt. Die heutigen Fuji Digitalkameras simulieren unterschiedliche Filmtypen von damals.

fuji x-t1 foto gewächshaus

© by Richy Schley, 2021 - 2022. All Rights Reserved. Built with Typemill.