Richy Schley

Wie eine Homepage erstellen?

Menu
K

CMS oder alles mit HTML selber machen?

Ein sogenanntes "CMS" ist ein "Content Management System", was übersetzt "ein System zum verwalten von Inhalten" bedeutet. Ein CMS ist ein fertiges Gerüst für eine Homepage, das auf dem Webserver installiert wird. Manche Webhoster (Firmen, die Webspace vermieten) wie z.B. Goneo, bieten sogar Schnellinstallationen für CMS an (meist Joomla). So wird die Installation wirklich ein Kinderspiel und dauert nur wenige Minuten. Fertige Designs erleichtern zusätzlich das Vorankommen.

Eine ernstzunehmende Alternative ist ein sogenannter Homepagebaukasten. In kurzer Zeit kann man sich kostenlos eine professionelle Homepage selbst gestalten (online). Ideal für Einmannbetriebe oder kleine Firmen mit kleinem Budget.

Bitte nicht noch ein Blog!

Blogs werden seit einiger Zeit von Google gar nicht mehr aufgenommen, sondern werden in eine spezielle Blogsuche verfrachtet. Es gibt einfach zuviele Blogs und die Welt braucht nicht noch einen: deinen

Bloß keinen kostenlosen Webspace!

Wer besonders schlau sein will und sich denkt "ach, ich nehme mir erstmal so einen kostenlosen Webspace. Dann sehe ich ja ob es klappt und gehe kein Risiko ein." Ich kann dir schon vorher sagen, dass das nichts wird und reine Zeitverschwendung ist. Google kennt diese kostenlosen Anbieter (Beepworld u.s.w.) und erwartet nichts Gutes. Entsprechend hat deine Homepage schon von Beginn an keine Chance und wird niemals gefunden werden! Es gibt genügend relativ gute Anbieter für 1 oder 2 Euro im Monat (Goneo, Hosteurope). Mit Strato habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Hier lassen Service und Serverleistung doch sehr zu wünschen übrig. Eine meiner Seiten war bei Strato mal 1 Woche offline... keine Erklärung seitens Strato, keine Entschuldigung... nix. Wer es wirklich ernst meint sollte gleich zu Premium Webhostern wie "DomainFactory" gehen. Hier kann man sich auf Leistung und Service verlassen.

Website Baker CMS

Wer sich die Installation eines eigenen CMS zutraut, dem empfehle ich "Website Baker", womit auch diese Homepage erstellt wurde. WB ist sehr einfach zu bedienen (es gibt derzeit kein einfacheres) und sehr gut in Google zu finden. Die einfache Bedienung ist eine gute Motivation öfter mal etwas an der Homepage zu machen. Du kannst flott arbeiten und eigene Texte eingeben wie in "Word", Bilder einfügen, von Text umfließen lassen, Links erstellen, das Linkziel einstellen (in neuem Fenster öffnen z.B.) u.s.w.

Beispiel (Heidelberg City Guide) www.heidelberg-foryou.com

Außerdem kannst du eine Bildergalerie einrichten, ein Gästebuch, eine Zitate-Datenbank, Kontaktformulare, eine Sitemap, eine Seitensuche mit Keyword-Highlighting (die gefundenen Worte werden farblich hervorgehoben) und einiges mehr.

Eigenes Design mit Website Baker

Ich kenne kein CMS, mit dem es so einfach ist, eigene Design-Templates zu erstellen, denn du musst nur eine einzige Datei bearbeiten. Gute Kenntnisse in HTML sind jedoch Voraussetzung. Die fertigen Designs sind jedoch fast alle sehr ansprechend und professionell und können sich durchaus sehen lassen. Wie man ein eigenes Design in "Website Baker" erstellt erkläre ich an anderer Stelle.

Bestehende Designs anpassen

Du kannst auch fertige Designs (Templates) für Website Baker deinen Wünschen anpassen. Bei kommerzieller Nutzung ist das Copyright eventuell zu beachten!
 

Oder doch lieber alles zu Fuß?

Du kannst natürlich auch deine Homepage komplett "selbst stricken". Dafür brauchst du einen HTML Editor, den du kostenlos runterladen kannst. Hier eine kleine aber gute Auswahl:

Der Vorteil einer komplett selbst erstellten Homepage ist die Unabhängigkeit von Datenbanken und damit mehr Sicherheit gegen Hacker. Ein wichtiges Argument wie ich finde... Ich habe selbst einige Projekte, die komplett "selbst gestrickt sind" und sie laufen seit Jahren stabil. Um ehrlich zu sein mache ich am allerliebsten Webseiten, die "von der Pike auf" selbst gemacht sind. Das hat irgendwie was ganz eigenes... Ich selbst verwende übrigens zum Erstellen von Websites nur einen Texteditor.

Grafische Bildbearbeitung

Wenn du auch die grafische Gestaltung deiner Homepage selbst machen möchtest, dann brauchst du eine gute Bildbearbeitungssoftware. Hier ist natürlich Photoshop CS4 absolut top aber leider sehr teuer. Hier einige gute und teilweise kostenlose Programme für die Bildbearbeitung:

  • Photoshop CS4 (das beste aber sehr teuer. Mac und Windows)
  • Photoshop Elements 8 (sehr gut und bezahlbar. Mac und Windows)
  • Gimp (schwierig zu bedienen aber kostenlos. Mac, Linux und Windows)

Man kann für Webdesign nicht irgendein Bildbearbeitungsprogramm nehmen! Vor allem muss sie über magnetische Hilfslinien verfügen (wie Photoshop Elements 8) sonst wird es nichts. Gimp hat zwar auch magnetische Hilfslinien, ist jedoch etwas seltsam zu bedienen...


Teleskope, Ferngläser, Mikroskope, Adapter und sowas kriegt man im ...
Teleskop bei Astroshop