Die Stecknadel im Heuhaufen...

Als mein Renault Rapid Baujahr 1991, 1,1 Liter, 45 PS plötzlich hüpfte und ruckelte wie ein wütender Mustang (das Pferd) dachte ich zuerst an die Kontakte der Zündspule. Tatsächlich half das auch ein bisschen, die Kontakte etwas abzufeilen.

Dann dachte ich Zündspule und kaufte eine neue für um die 20 € bei Ebay. Nun sprang er deutlich besser an, ruckelte aber immer noch. Aber nur im unteren Drehzahlbereich. Im Leerlauf war alles gut und wenn ich mehr Gas gab auch.

Mein Nachbar tippte auf Zündkabel. Also kaufte ich für um die 30 € neue Zündkabel. Das half überhaupt nicht.

Dann kaufte ich neue Zündkerzen. Keine Verbesserung.

Schließlich fuhr ich zu verschiedenen Kfz-Werkstätten und jeder hatte eine andere Idee... der Vergaser zieht Luft, der Kaltstarter ist kaputt (hat er glaube ich gar nicht), irgendwas mit dem Zündverteiler....

Da ich keine Lust hatte, dass diese Leute auf meine Kosten an meinem Auto herum experimentierten suchte ich einen Oldtimer-Spezialisten auf, der auch Renault-Fachmann war. Der schaute sich alles in Ruhe an, schraubte hier, fummelte da, horchte, überlegte, kratzte sich den Kopf, schaute nachdenklich auf seine Messgeräte. Zwischendurch schnitt er das Gewinde einer Zündkerze im Motorblock nach, wofür mir ein anderer 50 € berechnet hatte...

Dann seufzte er tief und meinte der ganze Vergaser sei locker und die Dichtung vermutlich hin. Der Vergaserflansch sei irgendwie verzogen. Das würde etwas länger dauern. Da er einen ehrlichen Eindruck machte (Renault Scheu in Rockenhausen übrigens) ließ ich ihn anfangen und kam nach drei Stunden wieder.

Herr Scheu war gerade fertig geworden und verkündete zufrieden, dass der Motor wie ein eins laufen würde. Der Vergaser sei ganz locker gewesen. Eine neue Dichtung und neue Kerzen seien auch drin. Ich war sehr erleichtert und froh und nachdem ich die 163 € bezahlt hatte, was ich sehr fair fand, fuhr ich gespannt los und tatsächlich fuhr sich das Auto wie neu! Das war ein guter Job von einem guten Kfz-Mechaniker.

Testfahrt nach der Reparatur. Jetzt schnurrt er wieder!

Übrigens wissen die jungen Kfz-Mechaniker meist gar nicht mehr wie ein Vergaser funktioniert. Kein Witz!

Die Holzkarrosserie in der Werkstatt Scheu fand ich auch sehr schön.

Auto Holzkarrosserie

Renault Scheu in Rockenhausen hat auch günstige Gebrauchtwagen.


Größere Kartenansicht