Richy Schley

Eigenbau Rückfahrkamera für Kastenwagen

Menu
K

Endlich Durchblick!

Da ich meinen Renault Rapid Kastenwagen als Wohnmobil ausgebaut habe sehe ich nach hinten nur mit Hilfe der Außenspiegel. Gerade beim Einparken und Ausparken ist aber eine Rückfahrkamera sehr von Vorteil. Ich habe mir also bei Ebay für 25 Euro ein 12V Funk Überwachungssystem (2,4 Ghz) der Marke "Sailor SA 6250" ersteigert und ins Auto eingebaut. Sie wird einfach an den Bordstrom des Autos angeschlossen.

Man kann sogar mit einem entsprechenden Adapterkabel und einem Notebook die Videos aufzeichnen und abspeichern. So kommt man billig zu einer Autokamera! Das kann nützlich sein während der Fahrt falls ein Unfall passiert oder man einen Unfall beobachtet.

Man kann jedoch auch die CCD Kamera (5 Watt Stromverbrauch) nachts im Auto angeschaltet lassen (sie ist extrem lichtempfindlich) und das Signal im Haus empfangen und in den PC speisen.

Sailor SA 6250 Funk Überwachungskamera bei Ebay

Kastenwagen Rückfahrkamera Eigenbau

So schaut die lichtempfindliche CCD Kamera nach hinten.

Das Video zeigt die Eigenbau Rückfahrkamera in Aktion.

CCD Rückfahrkamera

Mit einem Stahlwinkel habe ich die CCD Kamera an der Holzplatte befestigt. Sie kann durch das bereits vorhandene Kugelgelenk um ca. 10 Grad in jede Richtung geneigt werden. Die Kamera ist sehr lichtempfindlich und man kann selbst spät abends noch sehr viele Details mit ihr erkennen. Zusätzlich kann man die Infrarot-LEDs zuschalten und kann dann selbst in tiefster Dunkelhiet etwas sehen.

Monitor Eigenbau Rückfahrkamera

Der kleine schwarzweiss Monitor wird einfach mit einem sehr starken Klettband im Auto befestigt. Die Stromversorgung habe ich mit einem Universalnetzteil gelöst (auf 12V eingestellt).

Kastenwagen Rückfahrmonitor

Momentan kein Eintrag vorhanden


Teleskope, Ferngläser, Mikroskope, Adapter und sowas kriegt man im ...
Teleskop bei Astroshop