Richy Schley

Renault Rapid Wohnmobil Eigenbau

Menu
K

Klein, unauffällig, komfortabel

Ich kaufte mir einen "Renault Rapid" Kastenwagen, Baujahr 1991. Da das Fahrzeug nur 3 Monate pro Jahr im Sommer genutzt wurde, hatte es nur 60.000 (echte!) Kilometer auf dem Tacho. Ich habe absichtlich einen Benziner genommen, da ich mit einem alten Diesel (besonders im Winter) Probleme mit dem Anspringen hatte. Allerdings ist das Auto als LKW zugelassen und nicht als Sonder Kfz (Zu klein. Mind. 1 Quadratmeter begehbare Fläche bekomme ich nicht hin).

Renault Rapid bei Ebay

Nun, dieser kleine Freund springt immer sofort an und verbraucht auf der Landstrasse bzw. Autobahn ca. 5 Liter auf 100 Kilometer. Mit nur 45 PS (Motor des Renault R5) fährt das Auto max. 140 km/h, was mir völlig ausreicht. Die Kasseler Berge z.B. komme ich gut rauf und runter. Mit etwas Anlauf natürliich  TÜV 1012 / Eigenbau Rückfahrkamera

Ausbau mit Multiplex Birke

15mm Multiplex Birke hatte ich schon oft für kleine Regale bzw. Racks zuhause benutzt und sehr gute Resultate erzielt. Das gleiche Holz verwendete ich für den Ausbau des "Renault Rapid" und war sowohl mit dem Bett, als auch mit dem Einbauschrank relativ schnell fertig (3 Tage). Zum Zusammenfügen der Holzbretter benutzte ich Stahlwinkel aus dem Baumarkt (60 Cent/Stück). Für die Arbeitsplatte verwendete ich drei stabile Scharniere und Spanngurte zum Schließen, bzw. Arretieren der Platte. Insgesamt kostete mich der Umbau zum Wohnmobil ca. 350 Euro reine Materialkosten.

Renault Rapid Motorhome - Bed unfolded

Das Bett auf 2 Meter ausgeklappt, Breite 60 cm. Unten drunter ist reichlich Stauraum. Der Beifahrersitz kann nach vorne geklappt werden.

Renault Rapid Motorhome - Bed folded

Das Bett auf 1,50 Meter zusammengeklappt. Am Heck ist extra Platz für Schuhe.

Renault Rapid F40 Motorhome

Der "Renault Rapid" Baujahr 1991, 45 PS, 140 km/h, 5 - 8l/100 km

Renault Rapid Motorhome Const. #1

Links der Einbauschrank mit Arbeitsplatte und Stauraum für Gasherd, Geschirr, Besteck, Werkzeug, technische Geräte etc. Vorne links ist die 5kg Gasflasche.

Renault Rapid Express Motorhome Curtains 1

Die Hecktüren mit geschlossenen Gardinen, die ich mit einem Freund aus Baumwollstoff selbst genäht habe. "Don't panic" von Douglas Adams' "Per Anhalter durch die Galaxis". Wegen der 45 PS 

Renault Rapid Express Motorhome Curtains 3

Gemütliche Atmosphäre mit zugezogenen gelben Gardinen. Die obere Heckklappe ist geöffnet und sorgt für frische Luft. Das nächste mal würde ich aber den Einbau isolieren, denn sonst ist es im Sommer zu warm und im Winter zu kalt...

Renault Rapid Express Motorhome Curtains 4

Blick nach vorne zu den ebenfalls gelben Gardinen. An der Duschstange hängen Kleiderbügel für Jacken, Hosen und Hemden. Dahinter ist ein Hängeschrank aus Baumwolle (10 Euro) mit 30 cm Breite und 120 cm Höhe.

In diesem Video mache ich einen Rundgang durch das Renault Rapid Wohnmobil. Obwohl die kleine Wohnröhre beengt scheint kann man da drin super entspannt schlafen. Auch für "Vieldreher" wie mich reichen die 60 cm Breite aus.

Einige Sachen aus dem Video:

Markus Kondziela 23.12.2012 01:55
HAbe mir gerade den Rapidumbau angesehen, super, ich überlege mir auch einen zu bauen...
Habe in mein Smart auf der Beifahrerseite im Norwegenurlaub auch ein Bett eingebaut und die Heckklappe als Tisch benutzt usw... super Anregung danke...
 
1-1 von 1
 

Teleskope, Ferngläser, Mikroskope, Adapter und sowas kriegt man im ...
Teleskop bei Astroshop