Kultiviert, zuverlässig und sparsam

Hier mache ich eine Testfahrt mit dem Motorroller "Honda Sh125i" in der Nähe von Trebur Richtung Rhein und danach auf der Landstraße. Ich habe die "Sh125i" neu gekauft (3300,- Euro) und ca. 6600 Kilometer zurückgelegt. Es ist das 2009er Modell, das kein Handschuhfach mehr hat, wie noch das 2008er Modell. Auch die Givi Seitenkoffer sind leider nicht mehr vorgesehen, eine Halterung wird für das 2009er Modell nicht angeboten, lediglich ein einzelner Koffer, den man seitlich anbringen kann.

Ich schnalle entweder einfach nur einen 60 Liter Rucksack auf die Sitzbank oder ich verwende den Packsack von Ortlieb mit den Ortlieb Motorradtaschen. Auch gut, wasserdicht und sehr praktisch ist der Ortlieb Rucksack "Track 35" (oder 27). 

Ich habe den "Honda Sh125i" auch schon auf längeren Touren nach Nordfrankreich benutzt (2000 Kilometer) und er hat wie immer zuverlässig und flott die Kilometer nur so runtergespult. Vibrationen spürt man überhaupt nicht und nur ganz leicht ab ca. 90 km/h. Es ist fast ein bisschen peinlich beim Tanken, da nur 7,5 Liter in den Tank passen, was aber bei einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 2,5 l/100 km für ungefähr 250 Kilometer reicht. Video:

Insgesamt ist der Honda Roller von der Erscheinung eher unauffällig (meiner ist silber) aber er fährt sich dank der großen Bereifung sehr sicher und wendig. Ich bin einmal eine Stunde lang mit ihm durch Paris gedüst und es hat unheimlich Spaß gemacht, sich zwischen den Autos durch zu schlängeln. Dank seiner schmalen Bauweise gelingt dies ganz mühelos.

Dank der flotten Beschleunigung ist man in der Stadt fast jedem Auto überlegen aber auch auf der Landstrasse lässt er sich mit ca. 12 Sekunden auf 80 km/h nicht lumpen. Bei maximal 110 km/h ist das Ende der Beschleunigung erreicht, was aber auch für die Autobahn reicht.

Die 136 kg (vollgetankt) lassen sich so einfach wie ein Fahrrad bewegen und auch das Aufbocken auf den Hauptständer geht kinderleicht. Als alter Vespa-Verehrer kann ich dem "Honda Sh125i" sehr viel gutes abgewinnen, besonders seine absolute Zuverlässigkeit (springt auch im Winter mit dem E-Starter bei Minusgraden sofort an), Sparsamkeit und Wendigkeit begeistern mich. Neu bezahlt man ca. 3300,- Euro für den Motorroller. Ich zahle übrigens nur 65 Euro Versicherung/Jahr (steuerfrei!)