Richy Schley

Kawasaki EN 500 startet nach Winterpause nicht

Menu
K

Stotter, spuck, aus...

Ich freute mich nach dem langen Winter 2010 schon auf meine erste Frühlingsfahrt mit der "Kawasaki EN500" und lud vorher noch die Batterie auf. Endlich wieder Motorrad fahren! Die Batterie wieder rein, Zündschlüssel rum "Wrrooom, brabbelbrabbel". Toll! dachte ich aber plötzlich drehte der Motor langsamer, dann fing er bedenklich an zu spucken und zu stottern. Schließlich starb er ganz ab.

So in der Art kannte ich das von meiner Vespa auch wenn sich Rost im Tank gebildet hatte. Eilig wälzte ich einige Motorrad Foren und mein Verdacht bestätigte sich. Ich hatte über den Winter ca. 5 Liter Sprit im Tank gelassen und viel war wohl verdunstet und unbrennbarer Schlamm musste sich wohl angesammelt haben oder eben genannter Rost. 

Vor der Winterpause entweder den Tank entleeren oder ganz voll tanken! 

Was tun? Kerze vielleicht säubern? Schnell fuhr ich mit meinem Honda Roller zu "Polo", wo ich mein Elend der fachkundigen Motorrad Dame erläuterte. Sie meinte die Kerze müsste ich wohl nicht säubern aber ich sollte mal dieses Zeugs in den Tank kippen. "Dadurch verbrennt der Sprit heisser und dann verbrennen alle überflüssigen Rückstände."

Einfach Profi Fuel Max in den Tank kippen

Heute gab ich noch 5 Liter frischen Sprit rein und gab dann also "Profi Fuel Max" in den Tank (100 ml auf 20 Liter Sprit) und startete. Zumindest lief sie nach einigen Versuchen wieder einigermaßen aber schneller als 40 km/h war nicht drin. Also fuhr ich auf einen Parkplatz und drehte meine Kreise.

Profi Fuel Max bei Ebay

Vergaser reinigen Startproblem Motorproblem

Ab und zu ließ ich den Motor aufheulen so gut es ging. Die EN500 klang einige Runden noch ziemlich verschnupft. Als es etwas besser wurde fuhr ich auf die Schnellstraße und schaffte immerhin schon 90 km/h. Jetzt klang sie so, als würde sie nur auf einem Zylinder laufen. So gurkte ich 60 Kilometer irgendwo in der Gegend rum.

Und dann geschah es plötzlich! Vor mir war gerade ein Linksabbieger und ich war ca. 10 Meter entfernt als völlig unerwartet die Kawa aus ihrem Koma erwachte und ihre ganzen 46 Pferde auf einmal entfesselte. Wie ein wilder Mustang schoss sie nach vorne und ich musste dem Auto vor mir ausweichen.

Kawasaki EN 500 wieder gesund

Am Abend nach der Wiedergeburt. Sie lebt wieder! Und wie!!

Der Bann war gebrochen! Vor mir lag die Landstrasse (gutes Timing!) und ich röhrte glücklich durch den Wald. Schnell kamen weitere 50 Kilometer zusammen und sie blieb stabil. Dann noch kurz über die Autobahn gekreischt. Wow! Jetzt ist sie wieder die alte! Gott sei dank.

Momentan kein Eintrag vorhanden


Teleskope, Ferngläser, Mikroskope, Adapter und sowas kriegt man im ...
Teleskop bei Astroshop