Richy Schley

Tunnelzelt Ferrino Lightent 2

Menu
K

Interessantes 2 Personen Tunnelzelt

Mit ca. 1900 Gramm gehört das "Lightent 2" von Ferrino zu den leichten Tunnelzelten und ist mit ca. 130,- Euro auch noch preiswert. Obwohl das Innenzelt separat (und natürlich zuerst) aufgebaut wird, geht der Aufbau ziemlich flott vonstatten. Wer es noch kleiner und leichter mag, kann das "Lightent 1" nehmen (1400 Gramm, Packmaß 33 x 13 cm), das jedoch mit 75 cm Höhe eine echte "Dackelgarage" ist.

Das Aussenzelt hat laut Hersteller 3000 mm Wassersäule an der schwächsten Stelle. Maximal soll das PU beschichtete Polyestergewebe 4500 mm Wassersäule haben. Das reicht auch für starken Dauerregen. Das Innenzelt besteht aus leichtem Moskitonetz. Das Gestänge aus Flugzeug-Aluminium ist vorgebogen und verschiedenfarbig, so dass man schnell "Vorne" und "Hinten" identifizieren kann.

Es gibt einige Details, die darauf schließen lassen, dass Ferrino (Italien) zwar wenig bekannt aber nicht unerfahren ist. Auch die Verarbeitung zeigt keine Mängel. Das Packmaß ist mit 38 x 16 cm überdurchschnittlich klein, was auch ein Grund für meine Kaufentscheidung war.

Ferrino Lightent bei Ebay

Zunächst einmal habe ich das Zelt aufgebaut. Wie es sich in der Praxis bewährt werde ich nach meiner nächsten Radtour erzählen. Zunächst macht es auf mich jedoch einen sehr guten Eindruck. Der Aufbau gelang erfreulich zügig und problemlos.

Motorradtour mit dem "Ferrino Lightent 2" (Im ersten Video sieht man das Zelt gut)

Ferrino Lightent 2 Grundriss

Für Alleinreisende ist das Tunnelzelt von Ferrino sehr geräumig, schnell aufzubauen, schön klein vom Packmaß und ausreichend leicht. Aber auch für zwei Personen bietet es genug Schlafraum. Nur in der Apsis könnte es dann eng werden...

Das "Ferrino Lightent 2" während einer Motorradtour (ungefähr ab der Hälfte).

Ferrino Lightent 2 Gestänge

Interessantes und elegantes Detail aber wirklich sinnvoll? In den Packsack eingearbeitet ein kleines Extrafach für das Gestänge. Wenn man wie üblich das Gestänge mit ins Zelt rollt ist es zusätzlich geschützt.

Ferrino Lightent 2 Innenzelt

Ein weiteres und diesmal sinnvolles Detail sind die unterschiedlich farbigen Alugestänge, die zunächst in das Innenzelt eingeführt werden. Vorne Silber, hinten Rot.

Ferrino Lightent 2 Lasche Gestänge

Das gefällt mir: ähnlich wie beim "Exped Vela" ist das Ende des Gestängekanals geschlossen und verstärkt. Das Gestänge gleitet leicht durch den Gestängekanal und wird dann auf der anderen Seite in eine Öse gehängt.

Ferrino Lightent 2 Innenzelt aufgebaut

Wenn das Gestänge drin ist wird das Innenzelt, das ganz aus Moskitonetz besteht mit 4 Heringen aufgestellt. Die Heringe sind übrigens butterweiche Alu-Erdnägel, die sich sehr schnell verbiegen. Da werde ich profilierte Aluheringe mitnehmen. Die Reissverschlüsse gleiten übrigens alle sehr schön leicht.

Ferrino Lightent 2 Gestänge einhängen

Auf der Seite ohne Eingang wird das Außenzelt von unten mit einer Öse im Gestänge fixiert.

Ferrino Lightent 2 Aussenzelt

Auf der Seite, wo sich der Seiteneingang befindet wird das Außenzelt mit einem Gummi einfach am Hering des Innenzeltes eingehängt. Das ist simpel aber funktioniert. Außenzelt und Innenzelt haben genug Abstand voneinander.

Ferrino Lightent 2 aufgebaut

Nach 5 Minuten (ohne Übung beim ersten Mal) steht das "Ferrino Lightent 2". Ich habe mir beim Abspannen kaum Mühe gegeben, das kriegt man auch faltenfrei hin... der vordere Lüfter steht durch einen Abstandhalter mit Klett, der auch weggeklappt werden kann. Man kann auch die Sturmleine am Lüfter anspannen.

Ferrino Lightent 2 Lüftung

So sieht das 110 cm hohe Zelt von der Seite aus. Der hintere Lüfter kann nur durch die Abspannung aufgestellt werden, der vordere hat einen Abstandhalter mit Klett. Mit 7 Heringen steht das Zelt gut und sicher. Bei viel Wind oder Sturm sollte man natürlich sämtliche Sturmleinen abspannen.

 Ferrino Lightent 2 Seiteneingang

Wirklich komfortabel ist der breite Seiteneingang. Die Apsis ist groß genug für Schuhe und Gepäck. Wer alleine reist kann auch noch einen großen Tourenrucksack (z.B. 60 Liter) mit ins Zelt nehmen.

Ferrino Lightent 2 Innnenzelt Kopfende

Blick ins Innenzelt am Kopfende. Viel Platz...

Ferrino Lightent 2 Innenzelt Fussende

Blick ins Innenzelt Richtung Fussende. Viel Platz zwischen Aussenzelt und Innenzelt.

Fazit

Schon beim Aufbau merkt man, dass Ferrino, obwohl ein unbekannter Zelthersteller, über einige Erfahrung verfügen muss. Bei meinen Recherchen fand ich dann heraus, dass Ferrino auch Reinhold Messner ausgerüstet hat. Natürlich soll man daraus nicht schließen, dass man mit dem "Lightent" auf dem Mount Everest campieren kann ;-) Tatsächlich gibt es die italienische Outdoor Firma bereits seit 140 Jahren.

Das "Ferrino Lightent 2" ist als Leichtgewichtszelt besonders für Radtouren und Wandertouren geeignet. Aufgrund der schnellen Aufstellzeit und der geringen Stellfläche eignet es sich auch für das Zelten "in freier Natur". Aber mehr erzähle ich nach der Radtour ;-) Diese Details begeisterten mich:

  1. der am Ende verschlossene Gestängekanal. Man schiebt das Gestänge einfach bis zum Ende rein und steckt es in die Öse auf der anderen Seite. Kein umständliches "ums Zelt Herumlaufen".
  2. die Gestänge haben unterschiedliche Farben, rot und silber, wodurch man auch in der Dämmerung gleich das richtige findet.
  3. sehr leicht gleitende Reissverschlüsse
  4. sehr leicht gleitende Alugestänge
  5. komfortabler Einstieg durch den breiten Seiteneingang
  6. guter Abstand von Innen- und Außenzelt
  7. sehr kleines Packmaß

Was mir nicht gefiel:

  1. die butterweichen Alu-Erdnägel verbiegen sich sehr leicht (da nehme ich andere)
  2. die außen angberachte Gestängetasche schützt das Gestänge nicht (die benutze ich einfach nicht)


Herstellerangaben

Ferrino Lightent 2
Leichtzelt

 

Speziell für Trekker, Radler und Biker, die einen besonderen Wert auf Leichtigkeit, Packmaß und einem einfachen Aufbau legen.

F.A. Reflektorschnellspannsystem
7001 T6 Duraluminium
Wassersäule 4500 mm

Maße: B180 x L230 x H110
Volumen: 1m³
Packmaß: 38 cm x 16 cm
Gewicht min. 1,65Kg - max. 1,85Kg
Farbe: grün

Außenzelt

- 190T Ripstop Polyester wärmeisolierend, aluminisiertes Polyester 4500 mm (Naht 3000 mm)

Innenzelt

- Nylon
- Mosquitonetz


Zeltboden

- 210T Polyester
- wärmeisolierendes, aluminisiertes Polyester
- WS 4500 mm (Naht 3000 mm)

Gestänge

- 7001 T6 Duraluminium

Struktur

- Aluminiumzeltstangen
- überstehende Schlaufen am Innenzelt für die schnelle Montage
- Aluminiumheringe

Eingang und Ventilation

- 1 Seiteneingang
- Eingangsbereich mit Mosquitonetz
- Ventilationsöffnungen
- Camera Air" Ventilationssystem

Ausstattung

- versiegelte Nähte im Außenzelt und Zeltboden
- F.A. Reflektorschnellspannsystem
- Innentaschen
- Lampenhalter
- Aluheringe
- Repair kit
- Tragetasche


Über Ferrino

1870 - Gründung von Ferrino
Entwicklung eines industriellen
Verfahrens für die Abdichtung von Stoffen

1984 - Die Ferrino Forschung sammelt Beiträge
von professionellen Anwendern und wertet sie aus.
Reinhold Messner entwirft den Prototyp
für sein Zelt zur Besteigung des Gasherburn 1 und 2 1984.

1994 - Die HIGHLAB-Serie wird geboren
Ein Labor mit ständigem Sitz
in einer Höhe von 3585m auf dem
Monte Rosa zur Erforschung neuer Materialien.

1997 - 2000 - Mehrere extrem Sportler
vertrauen auf Ferrino Produkte.
Unter anderem:
Reinhold Messner
Borge Ousland
Carla Perotti und
Mike Horn.

2006 - Mit Ferrino wurde die Höhle "Cueva de los Cristales"
in Mexiko, mit ihren extremen Bedingungen, erforscht.
Ferrino entwickelte dafür einen
Speziellen Anzug für Höhlenforschung.

2009 - Die Erfahrung aus über 130 Jahren
Entwicklung wird in die Herstellung von Outdoor-Equipment
und Bekleidung, für Mann und Frau,
besonders in die HIGHLAB-Serie eingebracht.

Momentan kein Eintrag vorhanden


Teleskope, Ferngläser, Mikroskope, Adapter und sowas kriegt man im ...
Teleskop bei Astroshop