Richy Schley

Photoshop Elements 8

Menu
K

Für Webdesigner und Fotografen

Photoshop Elements 8 (Mac und Windows), die semiprofessionelle Software für Bildbearbeitung hat jetzt endlich magnetische Hilfslinien und eignet sich deshalb nun auch für Webdesign, um eigene Design Templates erstellen zu können. Zahlreiche Effekte sorgen für eine Fülle an möglichen Designalternativen, wenn auch das "große" Photoshop CS4 (kostet 10mal soviel) vieles mehr bietet.

Besonders Fotografen werden das PSE 8 schätzen, denn man kann RAW Bilder hervorragend bearbeiten und aus Belichtungsreihen wunderbar HDR Bilder (Photomerge) erstellen. Der HDR Effekt ist jedoch sehr dezent. Wer Spaß an HDR Experimenten hat kann sich das kostenlose Qtpfsgui runterladen. Natürlich beherrscht "PSE 8" auch Tonwertkorrektur, unscharf maskieren, schärfen, Weichzeichner und sehr vieles mehr. Es fehlen jedoch die Ebenenmasken (kostenlos nachrüsten!), die jedoch nur echte "Cracks" benötigen. Ebenen beherrscht PSE 8 jedoch wie von Photoshop gewohnt und sie können wie üblich mit unterschiedlichen Transparenzeffekten verarbeitet werden.

Also ich bin wirklich begeistert von Photoshop Elements 8, wenn auch ein paar Kleinigkeiten gegenüber dem großen Bruder fehlen. Dafür kostet es aber auch nur 1/10! Das Design dieser Homepage wurde komplett mit PSE 8 erstellt.

In den folgenden Unterkapiteln gehe ich auf die verschiedenen Möglichkeiten von PSE 8 ein und zeige in Anleitungen illustrativ den Weg zum Ziel.

PSE 8 Magnetische Hilfslinien Webdesign

Momentan kein Eintrag vorhanden


Teleskope, Ferngläser, Mikroskope, Adapter und sowas kriegt man im ...
Teleskop bei Astroshop