Den magnetischen Teil der Wellen nutzen

Eine Funkwelle hat einen elektrischen und einen magnetischen Teil. Wenn man den elektrischen Teil einer Welle benutzt bekommt man auch die ganzen elektrischen Störungen. Es rauscht, knattert und knistert. Das empfangen normale Drahtantennen und besonders elektrische Antennenverstärker oder Aktivantennen ohne Loop. Sie sind regelrechte "Staubsauger" und sammeln allen elektrischen Müll auf.


Wanderlinse Videos :: PDF Anleitung schnell finden (und mehr)

Magnetische Loop Antennen bei Ebay

Mit einer guten magnetischen Loop Antenne empfängt man den magnetischen Teil einer Welle und hat keine elektrischen Störungen. Deshalb schwören manche Leute auf Loop Antennen und ziehen sie jeder Langdraht-Antenne vor. Ich habe von einem Radio- und Fernsehtechniker Meister (deltamike60elektronicpeter = Ebayname) eine selbst konstruierte magnetische Loop Antenne gekauft, die ohne Kopplungsschleife mit vollständigen Schwingkreisen arbeitet (so sagt er).

In diesem Video vergleiche ich die selbstgebaute magnetische Loop Antenne (delta-mike60) mit einer "AOR LA390 DX" (Neupreis ca. 300 Euro) Loop Antenne und meiner Regenrohr-Antenne.

Es fällt auf, dass die Verstärkung beider Loop Antennen ungefähr gleich ist und schätzungsweise 10 - 15% über der Regenrohrantenne liegt. Oberhalb 30 Mhz (Kurzwelle) bringt die "AOR LA390" allerdings kaum eine Verbesserung und ist dann nicht besser als eine gute Teleskopantenne.

AOR LA390 bei Ebay

Allerdings lässt sich die Eigenbau Loop feiner regulieren und ganz schwache Sender kommen etwas deutlicher rein. Dieser Test findet in meiner Erdgeschoss-Wohnung statt, ein denkbar ungünstiger Ort für den Funkempfang.

Hier ein Test der Loop Antenne "AOR LA390 DX" mit dem Funkscanner "Stabo XR 2000" (Yupiteru MVT-9000). Oberhalb von 30 Mhz bringt sie keine Verbesserung. Bis 30 Mhz ist sie richtig gut.


Technische Daten

AOR LA390: 150 khz - 30 Mhz (sehr gut aber Verstärkung nicht regelbar). Ab 30 Mhz - 500 Mhz ist die Verstärkung kaum zu bemerken. Durch die Drehbarkeit der Antenne kann man das Optimum herausholen.

Eigenbau Loop Antenne:
150 khz - 20 Mhz (sehr gut und fein abstimmbar). Durch die Drehbarkeit der Antenne (mit Motor!) und die verschiedenen Antennenaufsätze für den jeweiligen Frequenzbereich kann etwas mehr herausgeholt werden, als mit der AOR LA390.