geht nicht mit normalen Funkscannern!

Wer einen DVB-T Stick als SDR Funkscanner benutzt hat Glück, denn er kann die NOAA Wettersatelliten nicht nur direkt aus dem All empfangen, sondern die Bilder auch anzeigen bzw. ausdrucken lassen. Das geht, weil im Gegensatz zu einem normalen Funkscanner die Filterbandbreite von 50 khz verarbeitet werden kann. Falls sich  die Bandbreite (bandwidth) nicht höher stellen lässt, einfach den Wert <add key="minOutputSampleRate" value="32000" /> in der Datei "SDRsharp.exe.config" auf 50000 ändern wie im Video beschrieben.

SDR# Einstellungen

SDR# SDRsharp NOAA Einstellungen
 

Hier die Anleitung, um aus einem DVB-T Stick einen SDR Funkscanner zu machen (mit Software Downloads etc.)


NOAA Frequenzen:

  • NOAA 15: 137,6250 Mhz FM (Filter 44 khz)
  • NOAA 17: 137,5000 Mhz FM (44 khz)
  • NOAA 18: 137,9125 Mhz FM (44 khz)
  • NOAA 19: 137,1000 Mhz FM (44 khz)


Wanderlinse Videos :: PDF Anleitung schnell finden (und mehr)

Um zu wissen, wann welcher Satellit bei dir vorbei kommt und auf welcher Frequenz er sendet brauchst du nur das kostenlose Programm "WXtoImg", dass auch das Satellitenbild ausgibt und speichert. Mit "HRD Satellite Tracking" (Version 5 ist kostenlos. Bestandteil von HRD "Ham Radio Deluxe") kann man die Satellitenlaufbahn verfolgen (auch auf Google Earth!)

wxtoimg anleitung manual howto

Das Video zeigt eine Anleitung, wie du mit dem DVB-T Stick Wettersatelliten empfangen kannst. Bilder direkt aus dem All! Ohne Internet!