Richy Schley

Lumix GF1 mit Nahlinse

Menu
K

Es muss nicht immer ein teures Makro Objektiv sein

Selbst Scott Kelby hat als Profi immer Nahlinsen dabei, denn sie wiegen praktisch nichts, sind klein und kosten außerdem nicht viel (schon ab 20 - 30 Euro). Nahlinsen gibt es in verschiedenen Stärken (Dioptrien). Man schraubt sie einfach vor das Objektiv (beim Panasonic 14-45 mm 52mm Durchmesser) und schon hat man einen fantastischen Makrobereich. Allerdings sollte man, um optimale Schärfe dort zu erhalten, wo man sie haben möchte, manuell fokussieren, denn der Tiefenschärfebereich ist sehr klein. Ich verwende hier testhalber eine Nahlinse mit 8 Dioptrien, was sehr stark ist. 4 Dioptrien reichen auch.

Die Nahlinse wird einfach auf das Objektiv geschraubt... hier bei meiner Lumix GF1

Lumix GF1 Nahlinse

Kleinste Details werden sichtbar wie unter einer Lupe...

Lumix GF1 Nahlinse Lupe

am besten manuell fokussieren, damit das scharf wird, was scharf werden soll...

Lumix GF1 Nahlinse manuell fokussieren

das macht richtig Spaß! Nahlinse statt Makro ;-)

Lumix GF1 Nahlinse sehr scharf


Teleskope, Ferngläser, Mikroskope, Adapter und sowas kriegt man im ...
Teleskop bei Astroshop