Die GPS Königin

Endlich eine vernünftige GPS Kamera! Ich hatte ja schon als Notlösung den Bilora Geotagger mit der Canon G10 verwendet. Das funktioniert zwar, macht jedoch die Kamera sehr klobig und man kann sie nicht ohne weiteres in die Tasche stecken. Wozu eigentlich eine GPS Kamera? Ich fahre z.B. gerne mit dem Fahrrad oder dem Motorroller in den Urlaub oder nur so in der Gegend herum.

Casio EX-H20G bei Ebay (schwarz oder silber)

Und dann sehe ich etwas besonders schönes oder interessantes und mache ein Foto. Ohne GPS fragte ich mich dann früher immer "wo war das denn nochmal?". Mit einer GPS Kamera klicke ich einfach auf das Bild und starte es in IrfanView (Anleitung). Da klicke ich auf den "Google Earth Button" und sehe in Google Earth auf wenige Meter genau wo ich war. Preis des Herstellers 300 Euro. Aktuell ab 125 Euro! Zugreifen!

Testbilder

Casio EX-H20G

Die "Casio EX-H20G" sieht schick aus und lässt sich sehr einfach bedienen. Es gibt sie in Schwarz und in Silber. Besonders klein ist sie nicht, liegt aber mit ca. 200 Gramm gut in der Hand. Der 1900 mAh Akku kombiniert mit der sehr sparsamen Kamera reicht für 400 Bilder mit GPS und mehr als 600 Bilder ohne GPS. Angeblich kann man sogar 900 Bilder schaffen... Ganz brauchbar ist auch die Panorama Funktion, bei der man einfach einen Kameraschwenk macht. Die Auslöseverzögerung ist sehr gering. Sobald man abgedrückt hat ist das Foto im Kasten (ca. 0,3 Sekunden). Bis das nächste Foto gemacht werden kann vergeht allerdings spürbar etwas Zeit (1,2 Sekunden). Eine Serienbildfunktion hat die Kamera nicht, dafür aber einen manuellen Fokus, der mit der zentralen Wippe eingestellt wird. Eine automatische Bildschirmlupe ermöglicht das ziemlich genaue Einstellen der Schärfe.

Panorama Casio EX-H20G

Die Panorama Funktion ist leicht bedienbar aber die Bildschärfe ist gering.

Testbild Foto Test Casio EX-H20G

Bis ISO 200 ist die Bildqualität beachtlich. Zu den Rändern lässt die Schärfe nach. Die agressive kameraeigene Optimierung verwischt leider etwas die Details. Dieses Foto in voller Auflösung ansehen.

HD Video aber bitte ohne Zoom

Videos werden im HD Format 1280x720 aufgezeichnet und als MOV Datei mit Audio Mono gespeichert. Zur Weiterverarbeitung in "Pinnacle Studio" muss die Datei erst in ein anderes Videoformat umgewandelt werden, z.B. MP4. XMedia Recode eignet sich dafür (Download kostenlos). Man kann vor Videobeginn die Brennweite einstellen, sollte aber keinesfalls den Digitalzoom verwenden. Er ist schlicht unbrauchbar. Permanenten Autofokus gibt es nicht.

Casio GPS Karte

Die interne Karte ist kaum zu gebrauchen. Sie ist sehr grob, zeigt aber nette kleine Bilder von Sehenswürdigkeiten in der Nähe.

Casio GPS Kamera Zoom

Das 10x Zoom reicht von 24mm Weitwinkel (klasse!) bis 240mm Tele (prima). Mit dem "Single Frame Zoom" wird der Zoombereich um den Faktor 1,5 verlängert. Foto mit 360mm Brennweite.

Casio EX-H20G Tasten

Das Display ist schön groß und hell, die Tasten sehr übersichtlich. Dafür ist das Menü etwas vielschichtiger. Gut finde ich den Video-Button, mit dem man die Videoaufnahme direkt startet. Das BS steht für "Best Shot" und beherbergt viele nützliche Motivprogramme.

GPS Kamera

Die GPS Funktion der Casio ist einfach spitze! Geringer Stromverbrauch, genaue Standortbestimmung (weniger als 2 Meter Toleranz) und Ermittlung der Blickrichtung. Ich kenne keine andere Kamera, die das genau so gut kann.

Fischerhütte Darmstadt GPS

Mein erstes Testfoto von der Fischerhütte in Darmstadt. Die Bildqualität ist bis ISO 200 recht gut. Allerdings tendiert die Kamera zu einer übermäßig starken Optimierung (Pixelverschmierung), was die Details verschlechtert. Ab ISO 400 braucht man gar nicht auf den Auslöser zu drücken wenn man eine vernünftige Bildqualität erwartet. Zu den Testbildern. Aber für normale Schnappschüsse ist die Kamera sehr gut zu gebrauchen, besonders da das GPS so toll funktioniert. Bild in Flickr ansehen (Karte rechts oben anklicken). Hier werden die Geodaten automatisch integriert.

IrfanView GPS Google Earth

Die mitgelieferte Software (Piccasa) gefiel mir nicht so gut. Aber mit IrfanView (kostenlos) braucht man nur auf "E" drücken und dann den Button "Show in Google Earth" anklicken (Anleitung). Wenn man auf den anderen Button darunter klickt kommt man zu "Open Street Map". Wenn du IrfanView runterlädst lade auch gleich das Plugin-Paket runter.

Google Earth Casio EX-H20G

In Google Earth wird der genaue Standort und die Blickrichtung angezeigt. Besser gehts nicht. Wenn du in deiner Website einen "Google Maps Link" einfügen möchtest dann öffne in Google Earth mit dem entsprechenden Button (oben rechts) "Google Maps". Dort kannst du den Link rauskopieren. Wenn du es besonders gut machen willst, dann füge noch einen "grünen Pfeil" in die Karte ein.

Casio EX-H20G Google Earth kml

Man kann sogar mit der aktuellen Firmware (Update) die gesamte Reiseroute als Track in Google Earth anschauen und automatisch abfliegen lassen! Die Kamera speichert die Daten auf der SD Speicherkarte bis zu 2 Wochen. Mit GPS Babel (kostenlos) kann man die KML Datei in das gpx-Format umwandeln und in ein Navi laden.

Casio EX-H20G Einstellung anschalten

Damit sich die Kamera nicht versehentlich von alleine einschaltet sollte man diese Einstellung vornehmen.
 

Fazit

Die Casio EX-H20G ist eine sehr gute Reisekamera, denn das Hybrid-GPS funktioniert schnell und akurat und verbraucht selbst permanent eingeschaltet wenig Energie. Mehr als 400 Bilder sind so möglich. Ohne GPS sind sogar 600 Bilder und mehr drin. Das GPS merkt übrigens durch den Lagesensor, wenn sie nicht bewegt wird und schaltet das GPS automatisch ab (und wieder an). Hybrid GPS ist eine Kombination aus Lagesensor und GPS, wodurch man nicht nur den Standort, sondern auch die Blickrichtung auf Google Earth sieht.

Bedienungsanleitung Casio EX-H20G (pdf)

Für typische Reisebilder zwecks Dokumentation reicht die Bildqualität aus und die Farben werden mit etwas geringerer Sättigung sehr gut dargestellt. Für gehobene Ansprüche ist die Casio nicht geeignet. Da würde ich mindestens eine "Canon Powershot" aus der "G-Serie" (Canon G10) empfehlen oder eine Systemkamera (Lumix GF1) oder eben eine Spiegelreflex.

Die Videoqualität ist nur ohne den Digitalzoom gut, kann sich aber sehen lassen. Die Tonqualität ist zwar nur Mono aber wirklich gut. Da man vor Videobeginn die Brennweite zwischen 24mm und 240mm wählen kann sind interessante Videos möglich. Etwas umständlich ist die vorherige Formatierung der MOV-Dateien, bevor sie in "Pinnacle Studio" mit Tonspur geschnitten werden können.

Für mich ist die Casio EX-H20G trotz einiger Mängel der (fast) ideale Reisebegleiter, da es mir vor allem auf das GPS, den großen Brennweitenbereich und den ausdauernden Akku ankommt. Wenn ich Fotos mit hoher Qualität aufnehmen will mache ich parallel Aufnahmen mit der Canon G10 oder der Lumix GF1.
 

Technische Daten

Daten direkt von Casio

Effektivpixel 14,1 Millionen
Sensor   1/2.3 Zoll CCD-Chip
Total Pixel 14,48 Millionen
Aufzeichnungssystem Fotos JPEG (Exif 2.3) DPOF- und DCF 2.0 Format Unterstützung
Filme H.264/AVC, MOV Format, IMA-ADPCM (mono)
Interner Speicher*1 14,5 MB
Aufzeichnungsmedium Speicherkartenslot für SD-/SDHC-/SDXC*2
Auflösung (Pixel) Fotos 14 MP (4.320 x 3.240), 3:2 (4.320 x 2.880), 16:9 (4.320 x 2.432), 10 MP (3.648 x 2.736), 6M (2.816 x 2.112), 3M (2.048 x 1.536), VGA (640 x 480)
Filme HD: 1.280 x 720 (30 fps) / STD: 640 x 480 (30 fps)
Speicherkapazität (Bei höchster Bildauflösung) Fotos Interner Speicher ca. 1 Aufnahmen (Fine) / ca. 3 Aufnahmen (Normal)
SD Speicherkarte 1GB*3 ca. 103 Aufnahmen (Fine) / ca. 199 Aufnahmen (Normal)
Filme Aufnahmezeit max. Aufnahmezeit per Film: 29 Min.
Interner Speicher ca. 11 Sekunden (HD)
SD Speicherkarte 1GB*3 ca. 12 Min. 10 Sekunden (HD)
Betriebszeiten Einschaltzeit bis zur ersten Aufnahme*4 ca. 2,8 Sekunden
Auslöseverzögerung*4*5 ca. 0,007 Sekunden
Autofokus-Geschwindigkeit ca. 0,17 Sekunden (bei Weitwinkel gem. von CASIO definierten Angaben)
Bildwechsel bei Betrachtung*3 ca. 0,12 Sekunden / Bild
Zeit zwischen zwei Aufnahmen*3*5 ca. 1,2 Sekunden Intervalle
Objektiv Konstruktion 11 Linsen in 10 Gruppen inkl. asphärischer Linse
Blendenwerte F3.2 (W) - 5.7 (T)
Brennweite   f= 4,3 - 43,0 mm
Entsprechend Kleinbild ca. 24 bis 240 mm
Zoom 10fach optisch, 15fach Single SR Zoom, 4fach digital, max. 159,4fach digital (in Kombination mit HD Zoom bei VGA-Auflösung)
Fokus Fokus Typ Kontrast-AF
Fokus Modi Auto Fokus, Makro, Super Makro, unendlich Modus, manueller Fokus
AF-Bereich Intelligent, Spot, Multi oder Tracking
AF-Hilfslicht ja
Schärfenbereich*6 (Von der Linsenoberfläche) Auto Fokus ca. 15 cm – ∞ (W)
Makro ca. 7 cm – 50 cm (W) (ab 1. Zoomstufe)
Super Makro ca. 7 cm – 50 cm
Unendlich Modus ∞ (W)
Manueller Fokus ca. 15 cm – ∞ (W)
Belichtungskontrolle Belichtungsmessung Mehrfeld-, Zentrumswert- und Spot-Belichtungsmessung
Belichtungssteuerung Programm AE
Belichtungskorrektur -2 bis +2 EV (In Einheiten von 1/3 EV-Stufen)
Verschluss   Elektronisch, mechanisch
Verschlusszeiten*7 Auto 1/2 - 1/2.000 Sek.
Nachtaufnahme (BEST SHOT) 4 - 1/2.000 Sek.
Blende*8 F3.2 (W) - F7.5 (W)*9
Weißabgleich (WB) Automatischer Weißabgleich (AWB), Tageslicht, Bewölkt, Schatten, weißes Neonlicht, Tagesneonlicht, Kunstlicht, Manueller Weißabgleich (MWB)
Empfindlichkeit (SOS/REI)*10 Fotos ISO 80 / 100 / 200 / 400 / 800 / 1600 / 3200, automatisch
Filme Automatisch
Weitere Aufnahme-Funktionen Mechanischer Bildstabilisator CCD-Shift-Stabilisierung
Premium AUTO ja
Single SR Quality ja
360° Slide Panorama ja
Make-up Modus ja (12 Stufen einstellbar)
Landschafts Modus ja (Klare Landschaft: 2 Stufen einstellbar / Dunst Reduzierung: 2 Stufen einstellbar)
BEST SHOT   Ja, 27 Programme
Dynamic Photo ja
YouTube™ Capture Mode ja, (HD und STD)
Geotagging bei Foto und Film ja (Breiten- und Längengrad Koordinaten, Aufnahmerichtung, Ortsname, Standortsstempel)
Weltatlasdaten und Sehenswürdigkeiten ca. 10.000 intern gespeicherte Fotos
Gesichtserkennung ja
Selbstauslöser 10 Sek., 2 Sek. oder 3fach-Auslösung
Integrierter Blitz Blitz Modi Auto, Manuell - Ein, Manuell - Aus, Soft Flash, Red-Eye Reduction
Blitzreichweite*8 ca. 0,2 - 3,5 m (W), ca. 0,5 - 1,9 m (T)
Blitzladezeit ca. 5 Sekunden
Monitor 7,6 cm (3,0 Zoll) TFT-Farbdisplay (Super Clear LCD), 460.800 Pixel (960 x 480)
Zeit / Datums-Funktionen Datum und Zeit Zuordnung zu jedem Bild
Datum / Zeitstempel ja, automatische Zeitkorrektur mit GPS
Kalender-Funktion bis 2049
Weltzeit 162 Städte in 32 Zeitzonen, Städtenamen, Datum und Zeit, Sommerzeit.
Automatische Zeitkorrektur mit GPS
Ein- / Ausgänge   USB- / AV-Anschluss (PAL/NTSC), HDMI™ (Mini)
USB Highspeed USB
Mikrofon Mono
Lautsprecher Mono
Spannungsversorgung 1 wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku (NP-90, 1.950mAh ) inkl.
Batterielebensdauer Anzahl Fotos*11 (nach CIPA Standard) bis zu ca. 600 Fotos ohne GPS, bis zu ca. 480 Fotos mit GPS
Kontinuierliche Wiedergabe*12 bis zu ca. 5 Std. 40 Minuten (Fotos)
Kontinuierliche Aufnahme*13 bis zu ca. 3 Std. 20 Min. (Filme)
Abmessungen (nach CIPA Standard) 102,5 (B) x 67,5 (H) x 28,8 (T) mm (24,7 mm ohne Vorsprünge, dünnste Stelle)
Gewicht (nach CIPA Standard) ca. 216 g (inkl. Akku und Speicherkarte), ca. 172 g (ohne Akku und Speicherkarte)
Grundausstattung wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku (NP-90), Ladegerät (BC-90L), AC-Anschlusskabel, USB-Kabel, AV-Kabel, Trageriemen, Grundlegende Referenz, Quick Start Guide, CD-ROM
Neue Frage eintragen

Momentan kein Eintrag vorhanden