Klein und scharf!

Die "Minox 35 GT" kam 1981 heraus und ich hatte mir auch gleich eine gekauft (300,- DM). Die Sucherkamera ist immer noch die kleinste Kleinbildkamera der Welt und wiegt ganze 190 Gramm bei kompakten 10 x 6 x 3 cm. Das wegklappbare und damit gut geschützte Objektiv ist sehr gut und macht mit seinen 35 mm Brennweite bei Lichtstärke 2,8 schöne scharfe Bilder.

Man stellt am Blendenring Entfernung und Blende ein und kann abdrücken. Die Belichtungszeit (von 30 Sekunden bis 1/500 Sekunde) ermittelt die Kamera selbst, sie ist also ein Zeitautomat. Das Klickgeräusch ist dabei so leise, dass man sich anstrengen muss, um es überhaupt zu hören. Auch Nachtaufnahmen mit extrem langen Belichtungszeiten beherrscht sie mühelos. Als Batterie verwendet sie die im Handel erhältliche (ca. 4 Euro). Infos über andere "Minox 35" Modelle /

Die "Minox 35 GT" ist eine ideale Kamera

  • für "heimliches" Fotografieren (Personen besonders)
  • für Reisen
  • für kleines, leichtes Gepäck

Es gibt auch zwei verschiedene Blitze, eine Bereitschaftstasche aus Leder, verschiedene Vorsatzfilter und eine Gummi Sonnenblende als Zubehör. Eine "Minox 35 GT" bekommt man bei günstig gebraucht in gutem Zustand ab ca. 15,- Euro. Bilder, die mit der "Minox 35 GT" gemacht wurden

Minox 35 GT Front aufgeklappt

Minox 35 GT zugeklappt

Minox 35 GT Sucher

Minox 35 GT Seitenansicht

Neue Frage eintragen

Momentan kein Eintrag vorhanden